Skip to main content

Playlist KW 08-2005

Gesehen: The Grudge (Kino), Sophie Scholl – Die letzten Tage (Kino), Beyond the Sea (Kino), Oscars 2005 (TV)

Gehört: Beyond the Sea Soundtrack, Ministry of Sound – The Annual 2005, Blink 182 – Blink 182, Alfie Soundtrack, Fettes Brot – Amnesie, Placebo – Best Of, Sarah McLachlan – Afterglow

Gespielt: World of WarCraft (exzessiv)

Gefühlt: Sehr fein, bitte konservieren.

Geleistet: Ich habe letzte Woche wieder mit dem Walken angefangen und mir gleich einen heftigen und sehr hartnäckigen Muskelkater geholt.

Gefreut: Über die gestrigen Auszeichnungen für Clint Eastwood und sein neues Werk Million Dollar Baby. Clint Eastwood versteht es wie kaum ein Anderer, Geschichten zu erzählen und dabei die Personen in den Mittelpunkt zu stellen. Außerdem natürlich über den einen oder anderen Anruf in der letzten Woche, sowie einige sehr nette E-Mails. Gefreut habe ich mich dann auch noch sehr am Freitag, als ich Beyond the Sea sah. Das war einfach ein wundervoller Film, der eine gute Laune verbreitet.

Erkenntnisse der Woche: Ich werde mir langsam der Tatsache bewusst, dass ich hier nicht allein bin, sondern das auch andere Menschen das hier lesen. Damit meine ich abseits von meinem Freundeskreis. Und dabei stelle ich mir die Frage, wie man wohl so auf andere Menschen wirkt, die einen eigentlich nicht kennen, sondern nur Fragmente von der Person hinter dem geschriebenen Wort. Das macht mich schon sehr neugierig.

6 Kommentare zu “Playlist KW 08-2005

  1. Mit dem Walken wieder angefangen? Hattest Du zwischenzeitlich schon wieder aufgegeben? Ich ernähre mich jetzt auch wieder nach Weight Watchers und hab im ersten Monat jetzt fast 3 Kilo geschafft. Allerdings hab ich auch leider nicht viel Zeit für Sport im Moment, sonst hätte ich wohl mehr geschafft.
    Immer dran bleiben 🙂

  2. Ich hatte es wegen dem schlechten Wetter hier vorerst gestoppt. Wenn es so bitter kalt ist und dazu noch so nass, dann kann ich mich einfach nicht aufraffen. WW habe ich zwischenzeitlich aufgehört, zähle die Punkte nicht mehr, achte aber dennoch auf das, was ich zu mir nehme. Daher geht das Gewicht auch weiter runter. Sind inzwischen knapp über 18 Kilo. Müsste also in etwa wieder das sein, was ich hatte, als wir uns kennen gelernt haben. Aber so ganz am Ende bin ich noch nicht.

  3. Das ist ne ganze Menge. Mein absolutes Traumziel wären 16 Kilo. Dann wäre ich wieder auf 60….die hatte ich mal mit 19 oder so :-). Mal sehen, ob ich das hinbekomme. Aber nächsten Monat ziehen wir um. Da werden mit Sicherheit einige Pfunde verschwinden.

    Bei dem Saukalten Wetter ist Sport draussen echt tödlich. Allein das Atmen tut weh…

  4. Ich sehe hier tatsächlich ab und zu mal ‚rein; meist kurz bevor ich meinen Heimweg antrete. Mal amüsant, mal tiefsinnig, nie platt, scheinbar aufrichtig. Spricht für sich… und für den 01.07. in gemeinsamer Sache.

    Gruß
    MOK
    (vier Jahre und einen Tag älter – ergo ein mit-Krebs)

Kommentar verfassen