Skip to main content

Gesammelte Peinlichkeiten

Wenn der Don über peinliche Dinge redet, dann will ich auch gerne meine Sicht der Dinge zum Besten geben:

Ich besitze das Album Weltreise von Schiller und finde es gar nicht schlecht. Das ist Musik, die ich hören kann, wenn ich mich noch auf eine andere Sachen konzentrieren muss.

Auf längeren Zugfahrten habe ich schon vor Langeweile das Bahn-Magazin gelesen.

Ich habe in meiner Vitrine mit mehreren Stapeln CDs. Einer ist vorne und einer hinten. Hinten stehen die ganzen Rap-Alben, die ich als Teenanger gehört habe, das muss ja nicht gleich jeder sehen.

Meine erste gekaufte Maxi-Single 19 von Paul Hardcastle.

Das erste selbst gekaufte Album war Bad von Michael Jackson. Ich glaube die ist so zerkratzt, dass man heute nicht mehr darauf hören würde.

Ich habe mal auf RTL einen dieser Lederhosen-Streifen geschaut.

Manchmal komme ich zu früh, aber dafür nie nie.

Ich habe im Kino bei „Wenn Träume Fliegen Lernen“ eine Träne vergossen.

Bei „Unterwegs nach Cold Mountain“ auch.

Wo wir gerade dabei sind, bei „Titanic“ auch.

Wenn man sehr nett zu mir ist, kann dies auch passieren.

Ich vertrage kaum Alkohol, trinke ihn aber dennoch gelegentlich.

Ich hasse es, früh aufzustehen und schlafe länger als die meisten, die das hier lesen werden.

Es gibt Moment, da kann ich sogar Scooter genießen.

Ich schaue neidisch auf Kumpel Sharbe.

Es gibt eine Reihe Menschen, mit denen ich gerne öfter etwas machen würde und ich weiß nicht mal, wieso ich es nicht einfach tue.

Manchmal wäre ich gerne Robbie Williams.

Für mich ist es kein KO-Kriterium, wenn ein Film von Herrn Bruckheimer produziert wurde.

Ich finde nicht nur Matrix sehr gut, sondern auch den zweiten Teil. Den dritten Teil möchte ich hingegen gerne aus meinem Gedächtnis löschen.

Ich habe ein wenig von der ersten Staffel von Deutschland sucht den Superstar geschaut.

Von Big Brother ebenfalls.

Ich habe früher regelmäßig Lindenstraße, Unter Uns und Gute Zeiten Schlechte Zeiten geschaut.

Ich kann mit keinem Film der „Pate-Trilogie“ etwas anfangen.

Frauen, die mehr Sport im TV schauen als der durchschnittliche Mann sind mir suspekt.

Ich habe mich schon mal in jemanden verliebt, den ich eigentlich gar nicht kenne.

Ich habe zwei Röcke in meinem Kleiderschrank hängen.

Ich kaufe mir gelegentlich Sachen, die ich eigentlich überhaupt nicht brauche, während anderswo Menschen verhungern.

Kommentar verfassen