Skip to main content

Mach’s dir selbst

Ich habe viele Freunde, eigentlich. Manchmal frage ich mich aber doch, was die eigentlich so den ganzen Tag über treiben. Denn wenn ich mal Revue passieren lasse, wer sich die letzte Zeit einfach mal so gemeldet hat, dann erschrecke ich schon ein wenig. Ok, mag sein, dass ich im Moment auch ziemlich unternehmensfreudig bin, aber es ist schon komisch am Samstagabend allein etwas machen zu müssen, da alle irgendwie anderweitig beschäftigt sind oder lieber allein etwas unternehmen. Positiv denkende Menschen wirft so etwas nicht aus der Bahn und daher entschied ich mich spontan dafür, meine Liste mit Kinofilmen, die ich unbedingt noch sehen möchte, um einige Titel zu verkürzen. Also ab ins Kino, wo ich zunächst Mathilde – Eine große Liebe und danach Lemony Snicket schaute, den ich in der vorletzten Sneak verpasst habe. Von Mathilde war ich extrem angetan, Lemony Snicket hatte es dann etwas schwer, schlug sich dennoch sehr beachtlich. Ausführliche Kritiken zu beiden folgen wie üblich.

Viele Menschen gehen nicht gern allein ins Kino, das kann ich gar nicht so richtig nachvollziehen. Sicherlich ist es zu zweit oder mit mehreren Personen angenehmer, aber ich gehe lieber allein als gar nicht. Zumal es im Kino ja auch nicht sonderlich schwer ist, mit jemand ins Gespräch zu kommen. An dieser Stelle auch liebe Grüße an das Pärchen, das beim zweiten Film neben mir saß und so richtig gut drauf war. Auch nach so unendlich vielen Kinofilmen bleibt Kino für mich ein großes Erlebnis. Ich liebe den dunklen Saal, die große Leinwand mit dem sich öffnenden Vorhang und die Reaktionen des Publikums. Aufgefallen ist mir übrigens wieder, dass sich mein Filmgeschmack im Vergleich zu früher extrem verändert hat. So etwas wie Mathilde hätte ich vor 10 Jahren auf keinen Fall schauen können. Teilweise schäme ich mich heute für einige Filme, die ich damals richtig gut fand. So ändern sich die Zeiten und das ist auch irgendwie gut so.

4 Kommentare zu “Mach’s dir selbst

  1. Auf die Kritik zu Mathilde – Eine große Liebe bin ich echt gespannt. Ich habe ihn gestern auch gesehen [zufällig auch alleine :-)] und fand ihn ziemlich langweilig.

Kommentar verfassen