Skip to main content

Wir sind füreinander bestimmt

Schon länger faszinieren mich die Geräte aus dem Hause Apple, spätestens seit ich meinen Ipod habe. Ich habe mich im Nachhinein sogar geärgert, als ich letzten Sommer mein Asus Notebook gekauft habe, statt ein Apple Powerbook zu nehmen. Ich würde unheimlich gerne mal mit einem Mac arbeiten. Und gerade in dem Moment sehe ich bei Heise Online den Mac Mini, der heute von Steve Jobs vorgestellt wurde. Der sieht nicht nur todschick aus, er hat auch noch genug Power, um die normalen täglichen Arbeiten zu erledigen. Die hoch gezüchtete Windows-Maschine hier brauche ich eigentlich sowieso nur zum Spielen. 1,25 GHz, Radeon 9200 Grafikkarte mit 32 MB, 256 MB Speicher, Firewire, zwei Mal USB 2.0, Slot-In-Combo-Laufwerk, Netzwerk, Audio-Out, 56K-Modem, WLan mit 54 MBit/s sowie Bluetooth. Mitgeliefert wird Mac OSX sowie iLife 05. Und das Ganze ist für ungefähr 500 Euro zu haben. Optional gibt es mehr HDD-Platz, mehr Speicher oder einen DVD-Brenner. Das Gerät ist ab Ende Januar verfügbar und ich würde es gerne auf meinem Schreibtisch begrüßen. Jetzt muss ich nur noch überlegen, woher ich das Geld nehme. Ok, ich könnte endlich mal den ganzen alten Krams bei Ebay verkaufen, dann könnte ich mir vermutlich gleich zwei von den Geräten kaufen.

mac mini

Kommentar verfassen