Skip to main content

Lachflash auf dem Weg nach Bilm

Ich bin immer noch sprachlos. Ich habe schon oft Menschen nach Hause gebracht nach einem lustigen Abend. Aber das, was ich heute erlebt habe ist surrealer und nahezu unfassbar. Aber vielleicht sollte ich vorne anfangen. Nach einem lustigen Abend im Irish Pub mit Olaf, Annika und Romina legte ich Gentleman-like einen kleinen Umweg ein und brachte die beiden noch zu Hause rum. Wie es dann anfing kriege ich nicht mal mehr zusammen, aber irgendwann begann Annika zu lachen wiehern. Ich habe schon oft Lachkrämpfe gesehen, legendär der „Schlumpfwixe“-Auftritt meiner Schwester mit Tränen in den Augen. Es ist schon ein ganzes Stück über die Autobahn bis zu den beiden nach Hause, aber sie schaffte es wirklich die ganze Zeit über nur zu schreien vor Lachen. So richtig mit Grunzen, Schnauben, Wiehern und vielen Tränen.

Und immer dann, wenn ich dachte, dass sie sich wieder im Griff hätte… da ging es auch wieder los. Dann gekonnt in einer anderen Tonlage. Es war letztlich auch völlig egal, was man sagte, es endete sowieso wieder in einer Lachorgie. Am Ende tat sie mir sogar Leid, da sie sich vor Schmerzen schon krümmte. Aber wenigstens hat sie nicht ins Auto gepullert. Zu Hause entdeckte ich übrigens, dass irgendjemand auf der Rückback mit meinem Schal Macramé-Arbeiten vollführt hat. Wenn dies tatsächlich Annika war, muss ich meinen Hut ziehen. Wie sie das noch neben dem Anfall geschafft hat, wird mir ewig ein Rätsel bleiben.

7 Kommentare zu “Lachflash auf dem Weg nach Bilm

  1. Japp ich war das. sage doch Frauen können 2 Sachen auf einmal.

    Übriegnds habe ich echt muskelkater im Bauch und muss damit heute noch arbeiten.

    PS. So komsiche geräusche habe ich nciht gemacht

  2. nein habe ich nicht. :((

    Habe gar nichts getan. und ich glaube von hannover bis Lehrte sind es 25 km also kann man die schmerzen die dieser lachflash mit sichz brachte doch verstehen

  3. warum sollte es was versautes gewesen sein? *ich glaube ich übermittle falsche eindrücke* Um erlich zu sein ich weiß nciht mehr enau was es ausgelöst hat

Kommentar verfassen