Skip to main content

Jahresendspurt

What was the year 2004 like for you? How would you describe it, in just a few words/sentences? Are you glad that 2004 is ending, or are you sad to say goodbye to yet another year? Do you feel that 2004 went by quickly?

2004 war ein komisches Jahr, das für mich relativ schnell vorbei geht und unter dem Strich auch nicht besonders erinnerungswürdig bleibt. Positiv bleibt für mich festzuhalten, dass ich mein Gewicht merklich reduzieren konnte. Als eher negativ wird mir im Gedächtnis bleibe, dass mir zwei Mal das Herz gebrochen wurde. Da sich für 2005 ein paar interessante Geschichten ankündigen bin ich auch eher froh, dass 2004 nun auch bald zu Ende ist. Ein Happyend wie in einem Hollywood-Streifen erwarte ich sowieso weder für 2004 noch für 2005.

If you could plan the ultimate New Year’s celebration for yourself, what would you choose to do and why? What are your actual New Year’s plans this year? Is New Year’s a big deal to you, or is it just another day?

Mir ist die Lust auf eine Silvesterparty aktuell vergangen. Werde aber dennoch mit ein paar Freunden und Bekannten zu Hause sitzen und gepflegt einen über den Durst trinken und den Abend insofern ganz locker verbringen. Insgesamt sind Neujahrsfeste nicht so wichtig für mich. Über die ultimative Silvesterfeier möchte ich mir heute ehrlich gesagt keine Gedanken machen.

What are some things that you hope to accomplish in 2005? Do you ever set resolutions for yourself? Does the end of the year usually cause you to reflect upon your life and become introspective?

Über meine Wünsche und Vorsätze für das nächste Jahr habe ich mich ja bereits gestern Gedanken gemacht. Werde den Umschlag aber noch mal aufmachen müssen und eine Zeile ändern müssen. Im Normalfall sind bei mir schon die letzten Tage eines Jahres davon geprägt, zurück zu schauen auf das zurück liegende Jahr. Aber gleichzeitig schaue ich auch gerne in die Zukunft und mache mir darüber Gedanken über Ziele und Wünsche.

What’s the worst New Year’s that you’ve ever experienced? Which one was the best? Do you have any special traditions on New Year’s Day?

Kann mich nicht daran erinnern, jemals ein schlechtes Silvesterfest gehabt zu haben. Zumindest nicht so schlecht, dass es im Gedächtnis geblieben wäre. Es war eigentlich immer irgendwie lustig, selbst wenn nichts Großes geplant war. Spezielle Traditionen gibt es hier eigentlich nicht.

Which year of your life so far has been the best? Why? What do you think you’ll be doing five years from now, when the clock strikes midnight and we ring in the year 2010?

Ich denke, am schönsten waren die Jahre, die ich nicht allein verbracht habe. Genaue Jahreszahlen kann ich jetzt nicht mal sagen. Und was in fünf Jahren ist? Ich habe ehrlich gesagt absolut keine Vorstellung davon, nur einige Wünsche, die ich aber für mich behalte.

Vorsätze und Wünsche für 2005

Das alte Jahr neigt sich dem Ende. Das ist immer die richtige Zeit, ein kleines Resümee zu ziehen (folgt später) und sich über die Wünsche und Vorsätze für das kommende Jahr 2005 Gedanken zu machen. Normal habe ich keine Vorsätze, dieses Jahr jedoch gleich drei davon. Bei allen drei bin ich im Moment eigentlich der Ansicht, dass sie nicht zu hochgesteckt sind und sich sogar relativ schnell erfüllen lassen. Was es jedoch genau ist behalte ich für mich. Sie wurden gerade fein säuberlich auf ein Blatt Papier geschrieben und in einen Umschlag gesteckt, der anschließend sicher zugeklebt wurde. Die Auflösung gibt es entweder nach Erfüllung der Vorsätze oder halt als Abrechnung zum Jahresende 2005. Erinnert mich im Zweifelsfall daran.

Update: So schnell kann es gehen. Dachte ich gestern noch, dass ich bei allen drei Vorsätzen schon recht weit bin muss ich diese Aussage doch gleich wieder revidieren. Wäre sonst ja auch zu einfach.

envelope

Bin wieder hier, in meinem Revier

So, liebe Leute, ich bin wieder daheim. Habe mal wieder festgestellt, dass Reisen mit der Bahn doch sehr angenehm und stressfrei ist. Arg verwundert war ich dann über die Dreistigkeit, die Jugendliche heute in Bezug auf geltende Gesetze an den Tag legen. In meinem Abteil auf dem Hinweg saßen ein paar Teenies, die sich eine Super-VCD von Traumschiff Surprise anschauten. Lustig dann aber die dummen Gesichter, als sie das Gespräch zwischen mir und einem anderen Passagier belauschten und meine Antwort auf die Frage hörten, was ich denn beruflich machen würde. Meine Antwort war, dass ich Raubkopierer für die GVU jage. Das Notebook verschwand dann schnell und unauffällig in der Tragetasche.

Bye Bye!

Wollte mich nur kurz verabschieden. Bin für einen Tag im Süden Deutschlands. Wobei das eigentlich schon wieder so weit in der Mitte von Deutschland ist, dass Süden eigentlich der falsche Ausdruck ist. Wir sehen uns Mittwoch in hoffentlich alter Frische. Macht in der Zwischenzeit keinen Unfug.

Elefantös

Leute, ihr kennt das Spiel und daher mache ich es kurz. Für das süße Kerlchen unten auf dem Bild wird ein Name gesucht. Kreative und solche, die sich dafür halten mögen nun vortreten und ihre Idee hinterlassen. Dieses Mal gibt es keinen finanziellen Anreiz, es geht um Ruhm und Ehre, die härteste Währung, die es auf diesem Planeten überhaupt gibt.

x-mas present