Skip to main content

Resümee 2004

So, fangen wir mal an mit der Rückschau auf das Jahr 2004. Ich denke es werden noch ein paar Tops und Flops, sowie weitere abschließende Kommentare folgen. Die Fragen habe ich bei Iris gesehen. Die gute Frau hat es aber auch von Sabine:

Zugenommen oder abgenommen?
Deutlich und sichtbar abgenommen.

Haare länger oder kürzer?
Kurz geblieben und weniger geworden.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Keine Änderung hoffe ich.

Mehr Kohle oder weniger?
Keine Änderung, ich komme immer noch klar.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mal mehr Mal weniger. Größte Anschaffung war das Auto.

Mehr bewegt oder weniger?
Deutlich mehr, was auch wirklich keine Kunst ist.

Der hirnrissigste Plan?
Ich fasse keine hirnrissen Pläne und wenn doch würde ich es hier nicht zugeben. OK, Ic3be4r hat mich gerade an etwas erinnert. Wir wollen in Hannover eine WG aufmachen und zwar im Zoo Hannover. Weil wir dann dicht beim Kanzler wohnen (der wohnt nicht im Zoo, sondern dich dabei). Wir wollen gleich neben das Seekuh-Gehege, damit Ic3 die immer schänden kann (kenne ja meine Pappenheimer!). Natürlich mit Standleitung! Wenn noch wer mit will, dann bitte melden.

Die gefährlichste Unternehmung?
Jeden Morgen das Aufstehen.

Der beste Sex?
Haha, natürlich der mit mir selbst, welcher auch sonst?

Die teuerste Anschaffung?
Mein Auto.

Das leckerste Essen?
Viele, die ich zubereitet habe. Ansonsten war meine Entdeckung des Jahres im kulinarischen Bereich Subways: schnell, lecker, nahrhaft.

Das beeindruckenste Buch?
Der Schwarm

Der ergreifendste Film?
Mystic River

Die beste CD?
Teenage Fanclub – 4766 Seconds (A Shortcut to Teenage Fanclub)

Das schönste Konzert?
Auf keinem gewesen.

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Schlafen.

Vorherrschendes Gefühl 2004?
Depression unterbrochen von emotionalen Luftsprüngen.

2004 zum ersten Mal getan?
Nordic Walking und Weight Watchers.

2004 nach langer Zeit wieder getan?
Sport getrieben

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Verzettelung in Sachen Liebe, meine Heuschnupfen wie jedes Jahr, den fiesen Hexenschuss (auch wenn der etwas Gutes hatte)

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das es sich lohnt mich gern zu haben und sich zu ändern.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Das sollen andere beurteilen.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Mich zum Lachen bringen.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich hab dich lieb. Muss mich korrigieren, Sharbes „I love you“ toppt doch alles. Kommt immer via ICQ und anstelle des „love“ steht dort ein pulsierendes Herz. Kommt immer dann, wenn ich es brauche.

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Auch das sollen anderen entscheiden.

Die Erkenntnis des Jahres?
Ich sage es wie Forrest Gump: Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man kriegt.

2004 war mit 1 Wort…?
Ausbaufähig.

2005 wird?
Hoffentlich nicht schlechter als 2004.

6 Kommentare zu “Resümee 2004

  1. unter [b]Der hirnrissigste Plan?[/b] könnte man ggf, die WG im Zoo erwähnen, neben dem Eisbär-gehege mit durchnag zum Seekuh-becken… oder??

  2. blah, wenn es dir so Latte wäre wie du vorgibst, warum versuchst du dich dann erst an HTML, bzw BBCode?
    Und wenn du schlechte Recht- bzw. Kleinschreibung für erstrebenswert hälst, so wünsche ich dir in deinem Beruf nach dem Studium viel Spaß. Wirklich!

Kommentar verfassen