Skip to main content

Onanieren leicht gemacht

Nachdem mir nun vermehrt auffällt, dass immer mehr Leute hier landen, da sie bei Google nach „Tipps zum Onanieren“ suchen und dabei offenbar nicht richtig fündig werden, bin ich mal auf die Suche gegangen und daher kommen hier die ultmativen Tipps, wie man richtig masturbiert.

Widmen wir uns zunächst den Damen. Wikipedia meint dazu:

Frauen und Mädchen masturbieren oft mit gespreizten Beinen, im Liegen und mit den Fingern. Dabei ist das wichtigste Lustzentrum die Klitoris, die am vorderen Ende der Vulva sitzt, dort, wo die kleinen Schamlippen zusammentreffen. Der sichtbare Teil der Klitoris ist etwa erbsengroß und wie der Penis des Mannes ein so genannter Schwellkörper, durchzogen von Blutgefäßen und etlichen hochsensiblen Nervenenden, die für die sexuelle Erregung sorgen, wenn sie gereizt werden. Andere präferieren dagegen die Bauchlage, manchmal unter Verwendung eines weichen Gegenstandes. Manche gelangen auch allein durch Zusammenpressen der Oberschenkel und Anspannen der Beckenmuskulatur zum Orgasmus oder stimulieren sich mit Hilfe eines Wasserstrahls. Es gibt auch technische Hilfsmittel wie Vibratoren und Dildos.

Die Herren der Schöpfung, die es hier instinktiv etwas leichter haben, wären bei Wikipedia auch fündig geworden. Ist viel einfacher als bei Google:

Männer und Jungen benutzen oft die Hand, um ihren Penis zu streicheln und zu reiben, wobei die 4 Finger und der Daumen eine Art Scheide bilden. Aber es gibt auch welche, die ihren Penis an Gegenständen reiben oder ihn gegen diese schlagen. Bevorzugt stimuliert wird die Penisspitze, die so genannte Eichel. Sie reagiert höchst empfindlich auf Berührungen, weil dort viele Nervenenden zusammenlaufen. Noch empfindlicher ist das Vorhautbändchen, das so genannte Frenulum, das an der Unterseite des Penis dort liegt, wo sich die Eichel mit der Vorhaut verbindet.

Das mit dem Schlagen klingt lustig, ich wollte schon immer mal Baseball spielen. Mal schauen, ob mir da ein Homerun gelingen wird, bin ja schon länger im ausgedehnten Trainingslager.

Lustig finde ich ja, dass in der Antike die Selbstbefriedigung als völlig ormal angesehen wurde und allgemein akzeptiert war. Erst später hat die Kirche Selbstbefriedigung geächtet, da sie ja nicht der Fortpflanzung dient. Das sind auch echte Spaßbremsen. Bin auch irgendwie beruhigt, dass sich die Gerüchte, dass man vom Onanieren Lepra, Krebs und Wahnsinn bekommen soll, als nicht wahr erwiesen. Wobei ich mir bei Wahnsinn nicht wirklich sicher bin. Wenn man also die Kirche mal außen vor lässt, darf man heute ruhig an sich selbst rumspielen, ohne gleich als Ketzer verbrannt oder aus der Gemeinde geworfen zu werden. Irgendwie beruhigend.

4 Kommentare zu “Onanieren leicht gemacht

  1. Okay ich opfer mich mal für ein Kommentar obwohl ich gar nicht weiß was ich schreiben soll.

    Du hast vergessen das es Blind machen soll.

    Wobei ich ja mal sagen muss das Kerle vieles Mißbrauchen wo ich als unschuld vom Lande ne auf die Idee gekommen wäre.

    Kuchen ala american Pie oder Thermoskannen mit Leber gefüllt. Hat sogar ein name weil LKW fahrer das anscheinend öfters machen. Und kann man ja noch diverse löcher in gegenstände bohren oder das sofa solla uch sehr interessant sein.

    Sieht man mal wieder Gott muss ein Mann sein. Die Kelre könnend as mal wieder auf 10000 arten machen und wir Frauen kriegen wieder das Komplizierte.

    Aber natülich gibt es mittel und wege.

    Da fällt mir doch ein „selbstbefriedigung ist sex mit jemanden den ich liebe“ in diesem sinne

Kommentar verfassen