Skip to main content

King of Karaoke

Ich habe gerade gemerkt, dass ich der Karaoke-King schlechthin bin. Ich wollte ja eigentlich nur mal fix das neue SingStar Party für die PlayStation 2 ausprobieren und war mir eigentlich auch sicher, dass es bei einem Reinschuppern bleibt. SingStar ist ja schließlich ein Partyspiel, das erst mit mehreren Leuten seinen vollen Spaß entfaltet. War dann aber natürlich ein Irrglaube, denn ich bin erst nach zwei Stunden davon los gekommen. Warum ich aber ausgerechnet bei „I should be so lucky“ von Kylie oder Culture Clubs „Do you really want to hurt me“ so steil gehe gibt mir nun doch Rätsel auf. Blind gemeistert habe ich den Skandal im Sperrbezirk von der Spider Murphy Band, aber das kann ich auch im Schlaf, zur Not auch ohne Karaoke-Maschine und im Vollrausch (da vielleicht sogar noch besser). Ich bin also nun bestens gewappnet für alle Opfer, die da kommen mögen, zur Not auch mit „White Flag“ von Dido oder „Venus“ von Bananarama. Traut euch nur ihr feigen Hunde!

3 Kommentare zu “King of Karaoke

Kommentar verfassen