Skip to main content

Sieben Fragen zum ICH

Auf der Suche nach dem Ich, nach Antworten … Sieben Fragen zu deinem Sein:

Wie würdest du dich selbst beschreiben? Ich bin ehrlich, humorvoll, offen, zuverlässig, romantisch, dichkköpfig, ein wenig verrückt, aufgeschlossen, morgen-muffelig (ein wenig), schüchtern, anhänglich und manchmal zu nett.

Was sind deine Stärken? Nach langem Überlegen und kurzer Unterhaltung mit ein paar Freunden und meiner Schwester sind es doch mehrere. Wenn ich Sachen anfange, dann bringe ich sie zu Ende. Ich lasse mich nicht umwerfen, auch nicht wenn es wirklich extrem hart kommt. Ich bin dann zwar am Boden, stehe aber wieder auf. Und ich höre gerade noch, dass ich sehr feinfühlig im Umgang mit anderen sein kann, „denn durch deine kommunikative Ader hat jeder erstmal eine faire Chance“ (Danke Sharbe, ich hätte es nicht besser sagen können)

… und was deine Schwächen? Ich kann schlecht nein sagen. Bin manchmal zu offen und höre gerade, dass ich manchen Leuten gegenüber zu stur auftrete.

Bereust du eine Entscheidung in deinem Leben? Welche? Das es eine Handvoll Menschen gibt, in denen ich mich sehr getäuscht habe. Ich war eigentlich der Meinung eine relativ gute Menschenkenntnis zu haben. Diesen Leuten vertraut zu haben ist etwas, dass ich bereue. Rückblickend gehört sicherlich meine Ehe dazu, die ich damals natürlich richtig fand.

Und was war die Beste Entscheidung deines Lebens? Im richtigen Moment auf den Rat der Ärzte vertraut zu haben, sonst wäre ich heute nicht mehr hier.

Was macht dich täglich zum glücklichen Menschen? Die Menschen, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern, auch wenn mir gar nicht danach ist. Und die wissen jetzt auch Bescheid, dass sie gemeint sind.

Hast du ein Lebensmotto? Eher nicht, es gibt da zu viele die gut passen, als dass ich da eins herausheben möchte.

2 Kommentare zu “Sieben Fragen zum ICH

Kommentar verfassen