Skip to main content

Ich habe versagt

Rome - Total War

Und zwar als Statthalter im PC-Spiel Rome: Total War, das mich derzeit ziemlich fasziniert. Als Familienoberhaupt der Julier versuche ich im Moment, eine politisch wie militärisch erfolgreiche Karriere im alten Rom hinzulegen und musste gerade bitter lernen, wie schwierig sich das doch gestalten kann. Ich hatte schon zwei Siedlungen erobert, stieß dann aber schnell an mein finanzielles Ende. Irgendwie hatte ich auch Koordinationsschwierigkeiten, in beiden Siedlungen für Ruhe und Ordnung zu sorgen, so gab es immer dort einen Aufstand, wo ich gerade nicht war. Dann wurde mir zu allem Überfluss eine Siedlung von den Scipionen einfach so weggenommen. Als ich mir dann noch den Zorn des Senats auf mich zog, war dann schnell mein Ende und auch das des Spiels erreicht.

Trotzdem unheimlich faszinierend und spannend, sowohl der Strategieteil, der eigentlich eher dröge wirkt als auch der opulent in Szene gesetzt Schlachtteil komplett in 3D. Brachialer Sound, wenn schwere Kavallerie durch die Reihen von schlecht geschützten Bogenschützen reitet und diese zu Boden trampelt. So kann man auch Geschichte mit Entertainment verknüpfen, denn man kann auch allerlei historischer Schlachten nachspielen und sich selbst als Feldherr versuchen.

Update: Im zweiten Anlauf klappte es dann besser und soeben habe ich ganz Gallien unterworfen. Es blieb auch kein kleines Dorf mit Zaubertrankzubereitern mehr über. Sieg!

Kommentar verfassen