Skip to main content

Weblogs?

Am 17.September ruft die Deutsche Welle zur Wahl der Besten Weblogs auf … Sieben Fragen zum Bloggen von Cult7.

Weblogs sind gut, weil …
Ich lese sie gerne, weil ich vielleicht eine leicht voyeuristische Ader habe. Ich finde es außerdem faszinierend zu lesen, was andere denken, was sie bewegt und womit sie sich beschäftigen. Außerdem mag ich Schnellebigkeit und den regen Austausch von Informationen und Meinungen, was in dieser Form einzigartig ist.

Weblogs sind böse, weil …
Es raubt einem die Zeit. Oft ertappe ich mich dabei, wenn ich gerade erlebtes im Kopf schon für einen Eintrag zurecht lege und über Formulierungen nachdenke.

Warum schreibst Du ein Weblog?
Ich schreibe gerne und lasse andere gerne daran teilhaben. Für mich auch immer eine schöne Art, gewisse Gedanken zu reflektieren und mir auch einiges von der Seele zu schreiben.

Was ist die beste/persönlichste/schönste Geschichte in Deinem Weblog?
Ich glaube diese.

Das Beste deutschsprachige Weblog ist …
Och, das ist schwer zu sagen, da ich sehr viele gerne lese und für gut geschrieben halte. Ich bin immer wieder erstaunt, was einige auf den Monitor bringen, weil es sich so exzellent liest. Da jetzt aber wen hervorzuheben wäre ungerecht.

Wer (welche Persönlichkeit) sollte noch Weblog schreiben?
Man sollte es nicht schreiben, weil man wer ist, sondern weil man es möchte. Ob die Autoren nun berühmt sind oder nicht ist doch zweitranging. Im Vordergrund steht doch der Content an sich und was dabei rüber kommt.

Die ultimative Bedeutungsfindung: Was ist ein Weblog?
Für mich sind sie kleine persönliche Tagebücher für die es keine richtige oder falsche Definition gibt. Jeder macht daraus, was er für richtig hält und das ist auch gut so.

Kommentar verfassen