Skip to main content

Lost in Leipzig

Heute war es für mich zum dritten Mal soweit. Leipzig öffneten sich wieder mal die Pforten zur Games Convention. Dort stellen zahlreiche Hersteller ihre neuen Spiele-Highlights für die Weihnachtszeit vor. Das Ganze lockt neben vielen Fachzuschauern auch viele Kids an, die sich um Schlüsselanhänger, Poster, Aufkleber und Kugelschreiber prügeln und sich vermutlich auch für Abfall bücken würden, wenn man ihn nur werbewirksam in die Menge wirft.

Wie auch immer, es war laut, schrill, bunt, interessant und für meine Füße eine ganze Nummer zu anstrengend, denn die qualmten zur Mitte des Tages schon beachtlich. Auch in der Luft lag generell ein gewisser Schweissgeruch, was an den erbärmlichen Temperaturen in den gut besuchten Hallen lag.

Danach ging es zum schönen Hotel, dass von allerlei extrem freundlichen und hilfsbereiten Personal bevölkert ist. Nach einem ausgedehnten Fußbad und einer noch längeren Dusche ging es mit den beiden alten, aber sehr freundlichen Herren von Synetic zum Essen und gemütlichen Plaudern. Ein schöner Abschluss für den unterhaltsamen Tag, dem noch der eine oder andere Schlummertrunk folgte.

Nun sitze ich auf meinem Zimmer, tippen diese Zeilen in mein Notebook und werde so nett vom weichen Bett angelächelt (ja, nur vom Bett, das ist nämlich leer). Morgen geht’s wieder zurück in die Heimat, gleich nach einem ausgedehten Frühstück. Schön war’s auf jeden Fall und hier sieht’s auch von Jahr zu Jahr schöner aus.

Kommentar verfassen