Skip to main content

Hip-Hop-Konzert: Gehirn abgeben

Vorhin beim Zappen bin ich kurz (wirklich nur kurz) bei Viva hängen geblieben. Es wundert mich nicht weiter, dass ich da nichts zu sehen bekam, was mich auch nur im Entferntesten ansprach. Weder optisch noch akustisch. Aber der dort laufende Bericht war wirklich aus der Kategorie „Fremdschämen“. Zu sehen war ein Auftritt von Sammy DeLuxe (keine Ahnung, ob man den so schreibt). Der Typ an sich sah ja schon extrem unterbelichtet aus, aber das Publikum setzte dem Ganzen dann die Krone auf. Holy Shit! Muss man inzwischen sein Gehirn am Eingang abgeben bei solchen Konzerten oder waren die alle dicht bis in die Haarspitzen? Wie völlig apathische Zombies wippten die da ein wenig auf und ab. Erschreckend. Ich habe früher selbst gerne Hip Hop gehört, aber selbst rückblickend muss ich mich dafür nicht schämen. Also entweder ich werde alt und spießig oder die haben echt nicht alle Latten am Zaun.

Kommentar verfassen