Skip to main content

Soundtrack of my life

Es gibt Songs, die sind eigentlich richtig schlecht, aber man hört sie trotzdem gerne, da man schöne Erinnerungen damit verbindet. Ich habe daher mal zehn Lieder zusammen gesammelt, die in diese Kategorie fallen, zumindest zum Teil. Einige gefallen mir auch heute noch sehr gut:

Limahl – Neverending Story
Stilbruch. Zu einer Zeit, in der alle Pop-Idole schwarze Klamotten trugen kam dieser Limahl komplett in weiß daher. Das wollte ich auch haben.

Sandra – Maria Magdalena
Ich gebe es zu, auch ich war mal in einen Popstar verknallt. Damals hatte wirklich jeder Junge ein Poster von ihr in seinem Zimmer hängen. Heute gruselt es mich, wenn ich die Fotos aus der Zeit sehe.

Huey Lewis & The News – Power of Love
War zu meiner Michael J. Fox Zeit. Damals lief Zurück in die Zukunft im Kino und ich wollte so sein wie er, hab damals sogar die gleichen Klamotten zusammen gesucht.

Bill Medley & Jennifer Warnes – Time of my Life
Das erste Mal so richtig verschossen. Damals war Dirty Dacing Pflicht im Kino.

Queen – We will rock you
Klassenfahrt neunte Klasse. War damals das meistgehörte Lied bei uns und wir haben das ein wenig umgetextet damals.

Whigfield – Saturday Night
Verbinde mit diesem Song Erinnerungen an ein sehr schönes Wochenende.

Maurice Ravel – Bolero
Ideale Musik für das eine oder andere Schäferstündchen.

David Bowie – Absolute Beginners
Nachdem ich dem Teufel noch mal von der Schippe gesprungen war nach einem künstlichen Koma der meistgehörte Song im Krankenhaus.

Sunbeam – Outside World
Mein erster, später Kontakt mit Techno-Musik. Hat nicht mal weh getan.

Members of Mayday – 10IN01
Meine erste Mayday bei der ich war. Eigentlich viel zu spät. Habe da sicher den Alterdurchschnitt gesprengt.

4 Kommentare zu “Soundtrack of my life

  1. ohja, in alten Zeiten schwelge… Ich hab da auch so ein paar Lieder mit besonders guten oder schlechten Erinnerungen. Unter anderem:
    Reality von Richard Sanderson (erster Klammerblues)
    Boadicea von Enya (lange Nächte mit viel Kuscheln)
    Black Betty von Ram Jam (die ersten Headbangerpartys)
    Loch Lomond von Runrig (Abschiedskonzert von Donnie Munro, wird mir immer in Erinnerung bleiben, vor allem der nächtliche Poolbesuch anschliessend mit Klaus)
    Freiheit von Marius (mein allererstes Konzert)

    usw.. ich könnte noch viel mehr hier aufschreiben *in alten CD´s kram*

  2. Pingback: OllyHart… die tägliche Dosis » Musik liegt in der Luft

Kommentar verfassen