Skip to main content

Olly von A bis Z

A – Age: 30

B – Band listening to right now: Die Fantastischen Vier und zwar die kleine Preview von der neuen Single Troy, die es auf www.smudo.com gibt

C – Career future: Wenn ich in meinem Leben etwas gelernt habe, dann war es die Tatsache, dass das Leben zu kurz ist, um es zu vergeuden. Daher möchte ich die Sachen machen, die mir Spaß machen. Insofern ist die Zukunft völlig offen und das finde ich auch gut so.

D – Dad’s name: Günter

E – Easiest person to talk to: Derzeit Sharbe, auch wenn er an einem echten Zeitmanagementproblem leidet. Immer wieder lustige und schön flache tiefgründige Gespräche  Außerdem ist es immer wieder schön, wenn man den Rat einer so viel älteren Person einholen kann. Meine Großeltern leben ja alle nicht mehr.

F – Favorite song: Das wechselt immer mal wieder. Momentaner sehr schlimmer Ohrwurm ist Only if von Kate Ryan.

G – Gummy Bears or Gummy Worms: Bären natürlich, aber immer noch keine weißen

H – Hometown: Town ist gut. Das Kaff heißt Bokeloh. Das liegt bei Wunstorf und das wiederum in der Nähe von Hannover.

I – Instruments: Ich habe früher mal in einem lokalen Verein mit einer Trommel Marschmusik gespielt. Irgendwie hat ja jeder so eine Leiche im Keller. War aber irgendwie auch ganz lustig. Ansonsten halte ich mich immer noch für einen glänzenden Sänger.

J – Job: Mädchen für alles

K – Kids: Eventuell, irgendwann.

L – Longest car ride ever: Längste selbst gefahrene Strecke war von hier nach München und das auch noch bei einem fürchterlichen Mistwetter.

M – Mom’s name: Iris

N – Number of people you slept with: Wenn ich lange genug suche finde ich sicherlich jemanden, der auch auf diese Zahl eifersüchtig werden könnte. Alles also klar unter dem Motto Qualität statt Quantität.

O – Obsession(s): Kino, im Moment schon unerträglich, dass das wegen der EM ausfallen muss

P – Phobia(s): Nie live begegnet aber Schlangen und so Krabbelzeugs macht mir ein gewisses Unbehagen.

Q – Quote: Locker bleiben

R – Reason to smile: Wenn jemand etwas unerwartetes für mich tut.

S – Song you sang last: Superstar von Jamelia beim PS2-Karaoke.

T – Time you wake up: Einen Luxus, den ich mir gönne ist das relativ späte Aufstehen. Alles vor acht Uhr ist eine persönliche Beleidigung. Vor neun Uhr tut es immer noch ziemlich weh. Alles danach ist erträglich. Alles nach zehn schaffe ich nur am Wochenende und ist auch eher verlorene Zeit.

U – Unknown fact about me: Da fällt mir wirklich nicht mehr viel ein. Sharbe weiß, dass seine Frau ihn mit mir betrügt. Vielleicht sollte ich ihm sagen, dass es ihr Spaß macht. Das weiß er zwar auch, aber er hört es halt nicht gerne 🙂

V – Vegetable you hate: Brokkoli, Spinat

W – Worst habit: Meine grenzenlose Nachgiebigkeit

X – X-rays you’ve had: Zähne, Bauch (auch CT), Lunge, Darm

Y – Yummy food: Vorhin ein leckeres Käsebaguette. Ansonsten gerne die von mir selbst gekochten Sachen.

Z – Zodiac sign:
Krebs
Tag der Woche: Montag
Glücksstein: Perle, Smaragd, Opal
Farben: Grau, Silber,Weiß
Blumen: Lilie, Jasmin, Gardenie
Metalle: Silber
Duftessenz: Minze, Flieder
Tiere: Schwan, Katze, Hase

Weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wo ich das zuerst gesehen habe. Der Link ist aber rechts sicher dabei 🙂

2 Kommentare zu “Olly von A bis Z

  1. ok, ich kann weder „danke babe“ noch „du arsch“ sagen, denn mir fehlen die Worte aufrgrund der Tatsache, gleich 2x in einem Blog erwähnt zu werden. Dies ist sonst nur in von mir selbst verfassten Interviews der Fall.
    Wobei …
    zu E: „danke babe, ich habe eine träne im auge!“
    zur poente: „du arsch“
    zu U: „du Riesenarsch“
    🙂

Kommentar verfassen