Skip to main content

Renovierung – Teil 10

Obwohl ich mir mehrfach die Hände gewaschen habe und auch noch ein ausgiebiges Vollbad hatte, sieht man mir sofort an, dass ich heute gearbeitet habe. Genauer gesagt habe ich den riesigen Heizkörper mit samt der Nische, in der er sich befindet, gestrichen. Dieser spezielle Lack ist ganz schön hartnäckig. Jetzt sehe ich aus, wie so eine aufgebrezelte Schnalle, die zu doof ist, den weißfarbenen Nagellack richtig auf die Fingernägel zu streichen. Aber immerhin ist es gut geworden. Morgen kann der Teppich dann rein inkl. Fußleisten und dann kann endlich eingeräumt werden. Das Ende ist also nahe, ich kann es quasi schon sehen. Gestern Abend fiel mir noch auf, dass mit der fortschreitenden Evolution des Zimmers ich mich täglich um Epochen zurück entwickle. Ich gehe inzwischen schon gekrümmt wie ein Neandertaler. Aber so langsam sieht man, dass sich die Arbeit wirklich gelohnt hat.

Kommentar verfassen