Skip to main content

Kinder-Kino

Kino. Heute. 20.15 Uhr. Dawn of the Dead. Mit Peter und Olaf. Drei eigentlich Erwachsene gehen in einen Film, der nur für Erwachsene freigegeben ist und benehmen sich, als wären sie gerade in den Kindergarten gekommen. Grund war sicherlich der teilweise unfreiwillig komische Film (eine Entschuldigung braucht man ja). Die Themen waren ebenso grotesk wie eigentlich unlustig.

Was hat Olafs Geldbörse mit dem großen und kleinen Geschäft auf der Toilette zu tun? Warum kann eine vorgeschlagene Mund-zu-Mund-Beatmung bei einer offensichtlich bewusstlosen Frau zu einem lauten Gelächter führen? Und warum müssen Leute, die brennen ins Heim? Warum sind die Effekte in The Day after Tomorrow so verdammt krass? Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht, gelacht haben wir trotzdem. Naja, was bleibt einem anderes übrig, wenn vier dem Tode nahe Protagonisten mit einem Pissoir eine Fensterscheibe eines Kaufhauses einschmeißen und man sich nur fragt, wie das Urinal da draußen wohl hingekommen sein mag? Aber nach zuletzt grandiosem Kino (Big Fish, Mystic River) darf es dann auch gerne mal wieder so etwas sein. Man macht halt für sich und dem Rest des Kino das Beste daraus. Hauptsache alle hatten Spa߅

Kommentar verfassen