Skip to main content

Der Porno-Skandal

Der Norddeutsche Rundfunk hat ein Tabu gebrochen mit der Ausstrahlung des Films Romance. Besorgte Eltern, die Kirche und Medienwissenschaftler gehen auf die Barrikaden. Der Hamburger Weihbischof ereifert sich: „Irgendwo ist Schluss. Die Schmerzgrenze ist immer da gegeben, wo ein Mensch erniedrigt wird. Gerade das öffentlich-rechtliche Fernsehen sollte solche Grenzen nicht noch erweitern.“ Was passiert war?

In dem Film mit dem Titel „Romance“ wurden mehrere Männer beim Onanieren gezeigt, während sie einem Paar beim Liebesspiel zuschauten. Außerdem war eine Vagina in Großaufnahme, ein erigierter Penis und immer wieder brutaler Sex zu sehen.

Das allerschlimmste daran ist aber, dass ich es verpasst habe 🙁

2 Kommentare zu “Der Porno-Skandal

  1. Irgendwo habe ich eine Diskussion dazu gelesen, die sich mit der Frage beschäftigte, ob es Kunst oder Pornographie gewesen sei. Am besten gefällt mir das Kommentar von Gina Wild: Michaela Schaffrath, ehemalige Pornodarstellerin sagte, dass sie eine große Künstlerin gewesen sein muss, wenn solche Filme als Kunst bezeichnet werden.

Kommentar verfassen