Skip to main content

Masochistische Ader

Mir ist gestern Nacht aufgefallen, dass ich doch eine masochistische Ader haben muss. Ich suchte eigentlich eine CD auf der ein Stück aus dem Film „Sieben“ ist (Bibliothek-Szene). Dabei stieß ich auf eine alte CD, die mich an eine vergangene Zeit erinnert. Ist eigentlich eine Erinnerung, wo man leicht depressiv werden könnte. Die Frage ist nun, was einem in so einem Moment dazu treibt, die CD eben nicht liegen zu lassen sondern mitzunehmen und reinzuhören. Natürlich stellt sich dann auch gleich dieses gewissen Gefühl ein, dass man eigentlich gar nicht haben möchte und man könnte sich sprichwörtlich in den Arsch beißen, wenn man ein größeres Mundwerk hätte. Verstehe ich nicht.

Kommentar verfassen