Skip to main content

Lang leben die 80er

Die 80er hätten es eigentlich schon viel eher verdient gehabt, einen Thread gewidmet zu bekommen. Derzeit höre ich liebend gerne Musik aus den 80ern. Die war zwar auch nicht wirklich innovativ, aber da war ich wenigstens noch jung und freu mich, wenn ich mich wieder zurück erinnern kann. Angestachelt wurde das eigentlich durch den Cover „It’s my life“ von No Doubt, der im Original von „Talk Talk“ zum Besten gegeben wurde. Läuft derzeit im Radio in der Heavy Rotation und kann wirklich in die Kategorie der gelungenen Covers eingestuft werden. Aus aktuellen Anlass heute daher mal meine Top-Playlist aus den 80ern:

  • Visage – Fade to gray
  • Kim Carnes – Bette Davis Eyes
  • Kim Wilde – Kids in America
  • Soft Cell – Tainted Love
  • OMD – Maid of Orleans
  • Joan Jett – I love Rock’nRoll
  • Irene Cara – What a feeling
  • New Order – Blue Monday
  • Nik Kershaw – Wouldn’t it be good
  • Tears for Fears – Shout
  • Simple Minds – Don’t You
  • Duran Duran – Wild Boys
  • Talking Heads – Road to nowhere
  • Eurythmics – Send me an angel
  • Bananarama – Robert de Niro’s waiting
  • A-Ha – Take on me
  • Toto – Africa
  • A Flock of Seagulls – I ran
  • Hall & Oats – Out of touch

Dazu eigentlich alles von David Bowie, Depeche Mode, Genesis, Queen, Madonna und U2. Und dann schieben wir auch gleich noch ein peinliches Outing nach: Damals war ich übrigens voll in Sandra verknallt, gab’s damals als Starschnitt in der Bravo. Hör ich daher auch gerne wieder 🙂 Außerdem hatte ich mal eine LP (an die Kids: das sind die großen flachen Lakritzschnecken, die es vor der CD gab) von Bros!

Kommentar verfassen